Schülersprecher, SMV und klassensprecher

Die Klassensprecher 2017/2018 im Bild:

 

Die Schülersprecher für das Schuljahr 2017/2018 heißen:

Ertugrul Nacar, 10aM

Naffouti Yessine, 9dM

Komsic Antonela, 9a

Hulasu Monica, 5b

 

Das folgende Bild zeigt die Aufgaben eines Klassensprechers und der Schülersprecher, so wie sie von den Klassensprechern 2016/2017 gemeinsam erarbeitet wurden:

Vertrauens-/Verbindungslehrkräfte für das Schuljahr 2017/18:

Wie bekannt, werden am Schuljahresanfang an jeder Schule zwei Vertrauenslehrer gewählt. Am Lodererplatz sind es für dieses Schuljahr Frau Appel und Herr Zehentbauer. Sie sind dafür da, um beispielsweise Probleme eines Schülers mit einer Lehrkraft oder sogar familiär zu besprechen und dafür Unterstützung zu bieten. Die Lehrer versuchen zusammen mit dem Schüler eine Lösung zu finden. Es gibt immer zwei Vertrauenslehrer (männlich und weiblich), da ein Schüler ein Problem haben kann, das er gerne mit einer männlichen oder weiblichen Lehrkraft bespricht.

 

SMV

Die SMV ist die sog. "SchülerInnenmitverantwortung". Noch vor einigen Jahren wurde dieser Bereich des Schullebens auch als "Schülermitverwaltung" bezeichnet.

Diese SMV setzt sich grundsätzlich aus den jedes Schuljahr in allen Klassen neu gewählten ersten und zweiten KlassensprecherInnen zusammen, die wiederum bei einem ersten Treffen in einem neuen Schuljahr die sog. SchülersprecherInnen wählen.

Für die Klassen fünf und sechs, sieben und acht und neun und zehn gibt es nach der Wahl dann jeweils eine(n) Sprecher/in und seinen/ihren Vertreter/in.

In diesem Gremium vertreten diese gewählten SchülersprecherInnen die Anliegen, Wünsche, Ziele und Vorstellungen aller SchülerInnen der Schule.

Zwei ebenfalls bei der KlassensprecherInnenversammlung am Beginn eines neuen Schuljahres gewählte sog. "Vertrauens- bzw. Verbindungslehrkräfte" sind die AnsprechpartnerInnen und sozusagen das Bindeglied zwischen Schulleitung und Lehrerkollegium auf der einen und den SchülerInnen auf der anderen Seite.

Auch die SozialpädagogInnen sind immer wieder im Rahmen von Aktionen der SMV vertreten und helfen bzw. unterstützen tatkräftig deren Arbeit und Engagament. 

Es gibt auch schulübergreifende bzw. auf Landkreisebene stattfindende Aktionen, wie z.B. Musik- oder Sportwettbewerbe aller Art.

Das neue Konzept der Mittelschulverbände bietet hierbei mannigfaltige Möglichkeiten der schulübergreifenden Zusammenarbeit der einzelnen SMV-Gruppen an den entsprechenden Mittelschulen. 

Die SMV ist übrigens auch fest in der bayerischen Volksschulordnung (VSO) verankert und stellt einen wichtigen Bestandteil des Schullebens dar. SchülerInnen sollen durch die Betätigung in diesem Gremium bzw. durch die Beteligung an dessen Aktionen lernen, Verantwortung für andere zu übernehmen, soziales Engagement, Teamgeist/fähigkeit zeigen bzw. unter Beweis stellen und so schließlich zum Gemeinwohl an der Schule beitragen.