Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr

Die Verlängerte Mittagsbetreuung besuchte am 13.01.2015 die Freiwillige Feuerwehr Erding

13.01.2015

Welche Aufgaben eine Feuerwehr in der heutigen Zeit hat, wie die Alarmierung abläuft und wie ein Notruf abzusetzen ist, wurde uns gleich am Anfang durch den 1. Kommandanten, Herrn Manfred Kordick, erklärt.

Der Notruf über die europaweite einheitliche Notrufnummer 112 sollte die fünf wichtigen W-Fragen enthalten:

112 Notruf richtig absetzen:

Wer ruft an?

Wo ist etwas geschehen?

Was ist geschehen?

Wie viele Personen sind betroffen?

Welche Art der Verletzung liegt vor?

Warten auf Rückfragen!



Anschließend ging es direkt zum praktischen Teil in der Gerätehalle über. Die Schutzausrüstung eines Feuerwehrmanns wurde uns vorgestellt und das Anlegen eines Atemschutzgerätes vorgeführt.

Wozu ein Löschfahrzeug ein Stromaggregat hat und wie viel Liter Wasser in einen solchen Tank passen, erfuhren wir an einer weiteren Station. Es wurde uns gezeigt, was in einem Feuerwehrauto alles enthalten sein muss: von der Rettungsschere über das Beatmungsgerät „Lukas“ bis zum Löschschlauch. Eine Demo an Metallstangen zeigte, welche Kraft hinter Rettungsschere und Spreizer steckt.

Zum Abschluss durften wir alle in Begleitung von Herrn Kordick die Drehleiter ausprobieren und genossen die Aussicht über die Stadt Erding bei strahlend blauem Himmel in 28,5 Metern Höhe!

Gegen 15:30 Uhr endete unser interessanter und lehrreicher Besuch bei der Erdinger Freiwilligen Feuerwehr.Herzlichen Dank!

Maximilian G., Klasse 8eM

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.